Bez-Wandertag15.09.19 - Reha Sportverein Waldkraiburg e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuelles
Reha Sportler beim Wandertag in Steinhöring

Bei herrlichen Spätsommerwetter machten sich 13 Mitglieder aus aktiven Sparten in Fahrgemeinschaften auf den Weg nach
Steinhöring bei Ebersberg.
Der Einladung des BVS Bezirk Oberbayern ist man gerne nachgekommen, um in unbekannten Fluren zu wandern. Auf Vorschlag des Bezirks-Ehrenvorsitzenden Siegfried Kick hat sich der örtliche Verein dem Volkswandertag angeschlossen.
Neben den Waldkraiburger Sportlern hat eine fast gleich große Gruppe aus Schliersee den Weg nach Steinhöring gefunden.
In zwei etwa gleich großen Gruppen setzte man sich auf den gut ausgeschilderten Weg in Bewegung.
Während es diejenigen für die fünf Kilometer Strecke etwas ruhiger angehen ließen, legten die für zehn Kilometer eine raschere Gangart ein und machten dabei eine weit größeren Bogen, der südlich des Austragungsortes dann östlich wieder nach Steinhöring zurückführte.
Begeistert waren alle von der leicht hügeligen, noch in vollem Grün stehenden Gegend fern ab von Autoverkehr.
Nachdem zunächst etwas herbstlicher Nebel die Weitsicht etwas trübte, dafür aber die kunstvollen Spinnwebengebilde mit Tautropfen sichtbar machte und zur Geltung brachte, wurde man dann nach kurzer Wegstrecke mit spätsommerlichen Sonnenschein belohnt.

Nach “getaner Arbeit” war dann Einkehr im sogenannten Einrichtungsverbund angesagt. Die Bewirtung war bestens und man genoss im schattigen Garten den schönen Wandersonntag.
Siegfried Kick und der Ausrichter des örtlichen Wandervereins waren voll des Lobes über die Teilnahme der beiden Vereine aus Schliersee und Waldkraiburg. Mit den besten Wünschen für eine gute Heimkehr verabschiedete man sich am frühen Nachmittag.

Text:   Rudi Jank
Bilder: Michael Bartesch
Copyright 2017 by Reha-Sportverein Waldkraiburg e.V. | Alle Rechte vorbehalten
Besucherzaehler
Der Reha-Sportverein Waldkraiburg e.V. wird unterstützt durch das
Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration,
sowie durch diverse Krankenkassen im Rehabilitationssportbereich, durch Mitglieder in Form von Mitgliedsbeiträgen, Geldspenden und ehrenamtlicher Arbeit im Verein.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü