Mitgliederversammlung20 - Reha Sportverein Waldkraiburg e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuelles
Rehasportverein startet mit Mitgliederversammlung ins neue Jahr

Erster Vorsitzender Rudi Jank freute sich am Samstag, 11. Januar 2020, viele aktive und auch passive Mitglieder in der gut besuchten Mitgliederversammlung in der Stadiongaststätte begrüßen zu können.
Stellvertretend für die betreuenden Ärzte hieß er Dr. Walter Oberhauser von der Herzsportgruppe willkommen.   
Ganz besonders begrüßte er den ersten Bürgermeister Robert Pötzsch sowie seinen Stellvertreter Richard Fischer. Entschuldigt war Sportreferent Andreas Marksteiner. Als Berichterstatterin von der Presse hieß er Erika Fischer herzlich willkommen.
In seinem Grußwort überbrachte Bürgermeister Robert Pötzsch die Grüße der Stadt und bedankte sich beim Sportverein für dessen sportlichen und gesellschaftlichen  Aktivitäten und wünschte dem Verein alles Gute für die Zukunft.
Zum Totengedenken für die im Jahr 2019 verstorbenen Mitglieder erhoben sich die Anwesenden von den Plätzen.
Die vorgelegte Tagesordnung wurde einstimmig angenommen.
Anschließend verlas unser Schriftführer Johann Diwok das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung in Kurzform.
Im Bericht der Vorstandschaft berichtete der erste Vorsitzende ausführlich über die Geschehnisse des vergangenen Jahres. Er nannte alle Ereignisse aus dem Vereinsgeschehen, im Vordergrund standen letztes Jahr die notwendigen Bemühungen, das Team der Übungsleiter/Innen weiter zu verstärken. Im laufenden Jahr wollen zwei Übungsleiterinnen die Grundausbildung zur "C-Lizenz" absolvieren.
Das Thema EU-Datenschutzgrundverordnung hat uns auch im abgelaufenen Jahr beschäftigt und wir haben weitere Schritte unternommen um den Bestimmungen näher zu kommen.
In seinem Bericht wies er auch auf unsere Sportkleidung sowie auf die Möglichkeit mit Kurskarten das Sportangebot des Vereins wahrzunehmen, hin.
Die vielfältigen wahrgenommenen Termine innerhalb und außerhalb des Vereins fanden Niederschlag in seinem Bericht. Ebenso die Teilnahmen an Sportveranstaltungen, lokal und auf Bezirksebene. Er dankte allen, dem Team der Vorstandschaft, den Übungsleiter/Innen, den Ärzten und den Aktiven, die Hilfe geleistet haben, wo immer sie auch gebraucht wurde und für ihren Einsatz und die Vertretung und Darstellung des Vereins nach außen.
Aus den Sportgruppen berichteten die Spartensprecher/Innen aus ihrer Sicht über die Aktivitäten der von ihnen vertretenen aktiven Sportler.
Sylvia Bärthelt gab einen ausführlichen Bericht über die finanzielle Situation des Vereins. Auf der Einnahmenseite schlugen die Mitgliedsbeiträge, Spenden und ein Zuschuß der Stadt zu Buche, auf der Ausgabenseite sind es die Verbandsabgaben, Ausgaben für Aus- und Fortbildung, Ausgaben für Sportgeräte, die Honorare für die Übungsleiter/Innen und Ärzte sowie die Mieten für die Schulschwimmhalle und die Kegelbahnen. Trotzdem wurde ein positives Ergebnis erzielt.
Erika Sixt und Johann Bernhart hatten die Kasse geprüft und so konnte Johann Bernhart das Ergebnis der Kassenprüfung bekanntgeben und stellte den Antrag auf Entlastung der Kassiererin und des Vorstands.
Die Entlastung wurde bei den entsprechenden Enthaltungen mehrheitlich erteilt.
Bei den notwendigen Nachwahlen wurde Johann Grund als Spartensprecher der Diabetiker/Asthma-Sportgruppe ebenso einstimmig wie Klaus Hornberger als Sprecher für die Orthopädiegruppe gewählt.
Einstimmigkeit erzielte auch Esther Beringhoff für das Amt als Sachbearbeiterin für Sportstundenstatistik in den Sparten Wassergymnastik und Orthopädie. Diese dient dazu um am Halbjahresende die Abrechnung mit unserem Sportverband BVS sicher zu stellen.
Als Sachbearbeiterin für Mitgliederverwaltung wurde Anna Robeis mit einer Gegenstimme gewählt. Vorsitzender Rudi Jank dankte allen für die Bereitschaft diese Ämter zu übernehmen.
Ehrungen


Die Ehrung langjähriger Mitglieder gehörte ebenso zur Tagesordnung.

Hier konnten   acht Mitglieder für 10,

acht für 15,

zwei für 20 und

zwei für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt werden.


In der Terminvorschau für die kommenden Monate wies Rudi Jank auf das Rama-Dama im Frühjahr und den Reanimationskurs für die Gymnastik/Orthopädie-Gruppe hin.
Für den Vereinsausflug sollen Vorschläge gemacht werden - hier wurde Kufstein favorisiert.
Für den Bergwandertag wurden Tegernsee und Spitzingssee genannt.
Auch die Donnerstags-Radltouren im Sommer werden wieder angeboten und von Walter Grimme organisiert.
Persönliche Stellungnahme

Gegen Ende der Versammlung gab Rudi Jank noch eine persönliche Stellungnahme ab. Hier stellte er die zugenommene Vereinsarbeit heraus, die weit über ein ehrenamtliches Engagement hinausgeht. Er nannte zum Beispiel die Mitgliederverwaltung, die Unterstützung bei der Kassenführung sowie den Einsatz als Übungsleiter und viele andere Dinge die neu geregelt werden müssen. Zudem kommt die gesundheitliche Situation, die ihn veranlasst, das Vorstandsamt in absehbarer Zeit zu beenden.
Er appelierte an die Mitglieder sich Gedanken zu machen um einen möglichen Nachfolger, eine mögliche Nachfolgerin zu finden.  Das führte zu einer Sprachlosigkeit der Mitglieder. Das Thema wird bei der nächsten Vorstandssitzung besprochen.

Anschließend ging zweiter Bürgermeister, Richard Fischer, aus seiner Sicht auf das sportliche Geschehen im Reha-Sportverein Waldkraiburg ein.
Dabei stellte er dem Verein ein großes Lob aus, in Bezug auf unsere sportlichen und auch gesellschaftlichen Aktivitäten.
Er würdigte das ehrenamtliche Engagement im Verein und wünschte der Vereinsführung weiterhin eine gute Hand und allen viel Spaß beim Sporteln.
In seinem Schlusswort dankte Rudi Jank allen für ihr Kommen und wünschte den Aktiven Gesundheit und unfallfreies Mitmachen in all den angebotenen Sparten. Die Passiven ermunterte er zum Mitmachen. Denn nicht die Leistung steht im Vordergrund, sondern etwas tun für die Gesundheit und das Zusammensein mit Geleichgesinnten.
In diesem Sinne wünschte er auch noch alles Gute für das begonnene Jahr und einen guten Nachhause Weg.

Text und Bilder: Michael Bartesch
Copyright 2017 by Reha-Sportverein Waldkraiburg e.V. | Alle Rechte vorbehalten
Besucherzaehler
Der Reha-Sportverein Waldkraiburg e.V. wird unterstützt durch das
Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration,
sowie durch diverse Krankenkassen im Rehabilitationssportbereich, durch Mitglieder in Form von Mitgliedsbeiträgen, Geldspenden und ehrenamtlicher Arbeit im Verein.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü