Herzsport26.06.20 - Reha Sportverein Waldkraiburg e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gelungener Start nach den Lockerungen im Sport

Nach der dreimonatigen Corona-bedingten Pause startete der Reha-Sportverein Waldkraiburg e.V.  nach den Lockerungen im Sportbereich auch mit der Herzsport-Sparte gemeinsam mit der Orthopädie-Sparte am 26. Juni 2020 wieder mit seinem sportlichen Angebot.
Zur Wiederaufnahme des Sportbetriebes begrüßte Wofgang Eibert zahlreiche Sportlerinnen und Sportler aus beiden Gruppen.
Er erläuterte  die wichtigsten Schutz- und Hygienemaßnahmen für den Outdoor-Sport und wies darauf hin, diese auch einzuhalten, z. B. das desinfizieren der Hände und die Abstandsregeln.
Da wir die Dreifachturnhalle nicht nutzen durften fand auch diese Sportstunde im Freien, überdachten Bereich der Turnhalle  statt.
Nach einem heftigen Regenguss schien die Sonne wieder und Übungsleiterin Timea Raj konnte in gebührendem Abstand zueinander, ihr fachkundiges Trainingsprogramm starten, bei auch der anwesende Arzt Robert Gerritsen fleißig mitmachte.
Mit den mitgebrachten bunten Tüchern bzw. Thera-Bändern konnte die Übungsstunde abwechslungsreich gestaltet werden.
Trotz Einhaltung der Abstandsregeln wurde auch Mundgymnastik gemacht, es gab  viel zu erzählen und alle waren froh, wieder gemeinsam sporteln zu können.
In  der Zwischenzeit erledigte Wolfgang auch hier die bürokratischen Arbeiten - das Führen der Anwesenheitsliste und das Einsammeln der Einverständniserklärungen der Teilnehmer/innen.
Schnell verging die erste Übungsstunde nach der unfreiwilligen Pause und alle freuen sich schon auf die nächste.

Text und Bilder: Michael Bartesch
Copyright 2017 by Reha-Sportverein Waldkraiburg e.V. | Alle Rechte vorbehalten
Besucherzaehler
Der Reha-Sportverein Waldkraiburg e.V. wird unterstützt durch das
Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration,
sowie durch diverse Krankenkassen im Rehabilitationssportbereich, durch Mitglieder in Form von Mitgliedsbeiträgen, Geldspenden und ehrenamtlicher Arbeit im Verein.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü